Abgrabungen innerhalb von Wasserschutzgebieten - Potenzielle Risiken für die Trinkwassergewinnung

Stadtwerke Duisburg und WVN erhöhen die Trinkwasser-Versorgungsqualität in Baerl

Umfangreiche Spülungen in den Leitungen des vorgelagerten Trinkwassernetzes des Wasserverbundes Niederrhein

Der Natur unter die Arme greifen

Wasserverbund Niederrhein (WVN) startet weitere Initiative zur Förderung der Artenvielfalt in seinem Trinkwasserschutzgebiet Binsheimer Feld in Duisburg

Das Binsheimer Feld im Westen von Duisburg ist vorwiegend durch landwirtschaftliche Nutzung geprägt. Einige Schilder deuten darauf, dass hier auch Trinkwasser gefördert wird. Der Wasserverbund Niederrhein (WVN) nutzt dieses Wasser zur Versorgung der benachbarten Städte und Gemeinden.

Aktuelle Studie zur Trinkwasserversorgung

Aktuelle Studie belegt die Risiken für die Trinkwasserversorgung bei Abgrabungen in Wasserschutzgebieten

Die NRW-Landesregierung beabsichtigt, das bestehende Abgrabungsverbot in Wasserschutzgebieten aufzuheben. Wasserversorger sehen dadurch die Trinkwasserqualität gefährdet. Während die Versorgungssicherheit in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger wird, könnte der Kiesabbau die Wasservorräte beeinträchtigen. Diese Befürchtungen werden durch ein Fachgutachten jetzt bestätigt. 

Der Wasserverbund Niederrhein auf der LaGa 2020 in Kamp-Lintfort

"Wasserwoche"

Gesicherte Wasserversorgung auch bei Hitzeperioden

Unsere Anlagen sind dafür gerüstet, auch bei höheren Abnahmen durch die Verbraucher ausreichend kühles Nass durch die Rohrleitungen zu schicken.

Moers-Gerdt am 24.06.2020: Blauer Himmel, viel Sonnenschein. Schon um 10.00 Uhr morgens steht das Thermometer über der Marke von 25°C. Die Wasserwerker beim Wasserverbund Niederrhein (WVN) behalten trotzdem einen kühlen Kopf. Die Wasserpeicher sind gut gefüllt für einen weiteren heißen Sommertag. 

Kamp Lintfort - LaGa 2020 "Fragentag Wasserversorgung"

Der Wasserverbund Niederrhein war auch hier, als Vorversorger mit einem Stand vertreten.

Der Wasserverbund Niederrhein sichert die Trinkwasserversorgung in Zeiten des Klimawandels

Wasserschutzgebiete sorgen für hohe Wasserqualität und sichere Ressourcen

Der Wasserverbund Niederrhein sichert die Trinkwasserversorgung in Zeiten des Klimawandels, WVN Wasserwerke sorgen am Niederrhein für Versorgungssicherheit beim Trinkwasser, Wasserschutzgebiete sorgen für hohe Wasserqualität und sichere Ressourcen 

WVN in: "Der Haushaltscheck" von und mit Yvonne Willicks

Am 27.05.2020 hat der WDR die Sendung "Der Haushaltscheck" von und mit Yvonne Willicks ausgestrahlt.

In dieser Sendung ging es um das Thema "Trinkwasser". Da Yvonne Willicks vom Niederrhein stammt - genauer gesagt aus Kamp-Lintfort - war das WVN-Wasserwerk Moers-Gerdt für Sie die erstbeste Anlaufstelle. 

Aktuelle Informationen zum Trinkwasser und Coronavirus SARS-CoV-2*

Aktuell häufen sich die Meldungen zur weltweiten Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2. Nach derzeitigem Wissensstand erfolgt eine Übertragung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2* vor allem über den direkten Kontakt zwischen Personen oder kontaminierten Flächen. 

Vorsorge-Maßnahmenwerte für PFOA und PFOS im Trinkwasser

Was müssen die Wasserversorger aus Vorsorgegründen tun?

Informationen zu TFA-Spuren im Trinkwasser

Das Trinkwasser einiger Versorgungsgebiete im Bereich Neckar und Rhein ist nach industriellen Gewässereinleitungen mit der Chemikalie Trifluoracetat (TFA) belastet.

Nächstes Thema:  Unternehmen

Wasserverbund Niederrhein GmbH

Grafschafter Straße 261
47443 Moers
Tel.: 02841 955 55-0
Fax: 02841 955 55-111

info@wv-n.de